23.03.20

#therapeutischesbacken

Beeren-Mascarpone-Torte

 
Liebe Gäste, 
 
hier das erste Rezept: 
 
Dunkler Bisquit:  
3 Eiweiß  
25 g Zucker  
3 Eigelb  
1 Tüte Vanillezucker  
75 g Zucker  
2 1/2 EL Wasser (45-50 g)  
70 g Mehl  
20 g Kakao (oder Kaba)  
 
Eiweiß steif schlagen, 25 g Zucker zum Ende hin einrieseln lassen. Eigelb mit 75 g Zucker und Vanillezucker hellgelb und cremig aufschlagen, Wasser zufügen und mit unterrühren. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und in die Eigelbcreme einsieben, glatt rühren. Eiweiß dazugeben und beides mit einem Topfschaber vorsichtig miteinander vermengen, bis eine homogene Masse entstanden ist. Die Masse in eine gefettete oder mit Backpapier ausgelegte Springform füllen (Rand nicht einfetten) und bei 170-180°C für 20-25 min backen. (Zeit kann je nach Ofen variieren. Biskuit sollte goldbraun sein und den „Stäbchentest“ bestehen.) 
 
Creme und Belag: 
4 Bl. Gelatine  
400 g Sahne  
500 g Magerquark  
250 g Mascarpone  
80 g Zucker  
2 P VZ  
 
Frische Beeren nach Wahl (soviele man auf der Creme unterbringt …) 😉  
200 g Beerenmarmelade  
gehobelte Mandeln 
 
Sahne steif schlagen. Mascarpone, Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren. Gelatine zubereiten, angleichen und unter die Creme rühren. Sahne unterziehen, einen Rest für die Deko zurückbehalten. Tortenring um den Boden legen. Creme auf den Tortenboden geben, kalt stellen; Creme fest werden lassen. Ring entfernen. Mit restlicher Schlagsahne einen Rand aus Tupfen aufbringen, mit den gemischten frischen Beeren, gerösteten Mandelblättchen und Beerenmarmelade ausdekorieren.  
 
Viel Spaß und Erfolg beim Backen; wir freuen uns über ein Foto Ihrer tollen Torte an info@cafecross.de!  
 
Bleiben Sie bewahrt! 
 
Ihr Team vom café cross

Roland | 23.03.20
Diese Torte ist besonders im Homeoffice ein Genuss! :-)